Popakademie
Über uns / News / 17. März 2021
Das Erfolgsduo Lucry & Suena © Woody Woodsn

Popakademikerin produziert erneut "Erfolgreichstes Werk des Jahres"

17. März 2021

Nach Mine gewinnt mit Suena aka Jennifer Allendörfer eine weitere Popakademikerin den diesjährigen 12. Deutschen Musikautorenpreis. Das Producer-Duo Suena und Lucry erhält mit Apache 207 und dem Song "Roller" den begehrten Preis in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk des Jahres“, und das bereits im zweiten Jahr in Folge.
Jennifer Allendörfer hat an der Popakademie Popmusikdesign studiert.

„Den Deutschen Musikautorenpreis für das erfolgreichste Werk zu erhalten ist krass, aber auch noch zweimal hintereinander ist schon fast surreal. Wir sind sehr dankbar“, so Suena und Lucry gegenüber der GEMA, die den Preis 2009 ins Leben gerufen hat.

Apache 207 hat damit erreicht, was vor ihm noch kein deutscher Künstler geschafft hat. Sein Song „Roller“ ist, nach den Zahlen der GfK Entertainment und MusicTrace, sowohl 2019 als auch 2020 der erfolgreichste deutschsprachige Song eines GEMA-Mitglieds und dominierte in beiden Jahren die Charts.

Laut GEMA stand „Roller“ bislang 31 Wochen in den Top 10 der von GfK Entertainment ermittelten Offiziellen Deutschen Single-Charts und zählt 113 Millionen Aufrufe auf YouTube sowie rund 275 Millionen Abrufe auf Musik-Streamingplattformen. Im Herbst 2020 landete „Roller“ auf Platz eins der meistgestreamten deutschen Songs auf Spotify. In Deutschland erreichte die Single Diamant-Status und wurde mehr als eine Million Mal verkauft.

Das große Finale der Preisverleihung zum 12. Deutschen Musikautorenpreis findet am 25. März 2021 per Live-Stream auf musikautorenpreis.de und den Social Media-Kanälen der GEMA statt.

Der Deutsche Musikautorenpreis steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, und wurde 2009 von der GEMA ins Leben gerufen, um Komponistinnen und Komponisten der deutschen Musikbranche für ihre herausragenden Leistungen zu würdigen. Alle Preisträgerinnen und Preisträger sowie die Nominierten werden als Mitglieder in die Akademie Deutscher Musikautoren (ADMA) aufgenommen.

top