Popakademie
Studium / Studieren an der Popakademie / Institut MKW-Praxis

Institut für Musik-

und Kreativ­wirtschafts­praxis

Studenten Workshop-Situation

Das Institut für Musik- und Kreativ­wirtschaftspraxis (IMKP) bildet im Rahmen der Lehre des Fachbereichs Musik- und Kreativwirtschaft die Schnittstelle zur beruflichen Praxis. Zum einen findet im IMKP der wesentliche Teil der Praxislehre der Studiengänge Musikbusiness B.A. sowie Music and Creative Industries M.A. statt, zum anderen konzentriert sich hier die Netzwerkpflege zu den Unternehmen und Einrichtungen der Musik- und Kreativwirtschaft.

Das IMKP umfasst folgende Kompetenz- bzw. Lehrbereiche:

Tina Sikorski (Leitung):
„Das IMKP repräsentiert den USP der Business-Lehre an der Popakademie – nämlich eine konsequente Nähe zur wirtschaftlichen Praxis fernab akademischer Elfenbeintürme.“
Projektwerkstatt
Die Popakademie setzt mit der Projektwerkstatt deutliche Akzente als projekt- und praxisorientierte Ausbildungsstätte für den angehenden Führungsnachwuchs und zukünftige Existenzgründer. Hier geht es neben dem „normalen“ Vorlesungsbetrieb um praxisorientiertes selbstständiges Arbeiten der Studierenden unter einer bestimmten Zielvorgabe. Reale Projekte für Auftraggeber aus der Musik- und Kreativwirtschaft oder interne Popakademie-Aufträge werden mit Unterstützung eines Projektleiters geplant und umgesetzt.

Die Studierenden profitieren durch die Projektarbeit auf mehreren Ebenen:
  • Lehrinhalte aus dem Vorlesungsbereich werden durch die unmittelbare Umsetzung in die Praxis gefestigt.
  • Durch die Arbeit im Team und die Auseinandersetzung mit den Projektprozessen erlangen die Studierenden entscheidende Schlüsselqualifikationen, die für eine erfolgreiche Tätigkeit im heutigen Arbeitsleben entscheidend sind: u.a. Teamfähigkeit, Kommunikationskompetenz, Flexibilität, selbstständiges Arbeiten, vernetztes Denken, Rhetorik, Belastbarkeit.
  • Die Studierenden treten in direkten Kontakt mit Unternehmen, lernen deren Kultur und Mitarbeiter kennen und legen somit eine wichtige Basis für ihr individuelles berufliches Netzwerk und spätere Anstellungen.
Praktikumsbüro
Das IMKP ist verantwortlich für sämtliche Angelegenheiten, die die Pflichtpraktika im Rahmen des Studiums betreffen. Darüber hinaus unterstützt es die Studierenden des Fachbereichs Musik- und Kreativwirtschaft im Rahmen seiner Möglichkeiten bei der Praktikumsakquise. Für Unternehmen, die Praktikanten suchen, steht es als Ansprechpartner zur Verfügung.
Alumni-Netzwerk
Das Alumni-Netzwerk ist eine wichtige Basis für die Beziehungen der Popakademie in die wirtschaftliche Praxis. Unsere Absolventen sind als Mitarbeiter großer und kleinerer Unternehmen der Musik- und Kreativwirtschaft tätig oder führen eigene Unternehmen. Kooperationen auf verschiedenen Ebenen resultieren aus den Beziehungen zu unseren Absolventen. Das IMKP führt nicht nur den Großteil der Kommunikation mit unseren Alumni, sondern erstellt auch regelmäßig Statistiken über deren Karrieren und Erfolge.
Karriereberatung
Für Fragen zu ihrer individuellen Karriereplanung steht das IMKP den Studierenden des Fachbereichs Musik- und Kreativwirtschaft zur Verfügung und bemüht sich um individuelle Hilfestellungen.
Jobvermittlung
Das IMKP bildet auch im Rahmen der Jobvermittlung eine wichtige Brücke von Unternehmen zu Studierenden und hat sich als Ansprechpartner v.a. für Einstiegsjobs in der Musikwirtschaft bei den Unternehmen etabliert. Bedingt durch die kleinen Jahrgangsgrößen und die enge Zusammenarbeit mit den Studierenden v.a. im Rahmen der Projektwerkstatt ist es uns möglich, sehr individuelle Empfehlungen für Stellenbesetzungen auszusprechen.
Branchennetzwerk
Das gut funktionierende Netzwerk der Popakademie zu Wirtschaftsunternehmen, kulturellen sowie öffentlichen Einrichtungen der Musik- und Kreativwirtschaft ist ein essentieller Faktor für die erfolgreiche akademische Ausbildung des Fachbereichs Musik- und Kreativwirtschaft sowie weitere Projekte, die die Popakademie über ihr Studienangebot hinaus realisiert. Um dieses Netzwerk optimal zu pflegen und zu erweitern, ist das IMK mit einem Außenbüro in Berlin vertreten und somit im Zentrum der deutschen Musikwirtschaft regelmäßig präsent.

top