Popakademie

Kreativ­wirtschaft

als Ganzes betrachten

Kreativ­wirtschaft

als Ganzes betrachten

Studium / Music & Creative Industries M.A. / Facts
Creative Industries (u.a.)
  • Musikwirtschaft
  • Filmwirtschaft
  • Buchmarkt
  • Software-/Games-Industrie
  • Werbemarkt
  • Pressemarkt

Music and Creative Industries M.A.

Musik trifft auf Kreativität

Popkultur ist heute nicht mehr nur Bestandteil der Musikbranche, sie spielt in zahlreichen Branchen der Kreativwirtschaft eine zentrale Rolle. Dabei streben die Bereiche der Kreativwirtschaft immer stärker aufeinander zu, und es ergeben sich Herausforderungen, denen die Popakademie mit dem akkreditierten Masterstudium Music and Creative Industries, kurz: MCI, auf einzigartige Weise begegnet.

Das Masterstudium an der Popakademie steht Bachelor-Absolventen aus den Bereichen der Kultur-, Musik-, Wirtschafts-, Sozial- sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften offen, die bereits über erste berufspraktische Erfahrungen verfügen. Neben essentiellen Branchenkenntnissen, Management-Skills sowie analytischen und methodischen Fähigkeiten werden diese praktischen Kenntnisse im dritten Semester durch reale Projekte im Rahmen der Projektwerkstatt von den Master-Anwärtern vertieft.

Abschluss: Master of Arts
Art des Studiengangs: konsekutiv
Studiendauer: 4 Semester, 120 ECTS
Studienform: Vollzeit, Präsenzstudium
Bewerbungsschluss: 15. Juni
Aufnahmeprüfung: 15.-18. Juli 2019
Studienbeginn: Wintersemester
Studienplätze: 20
Studiengebühr: keine
Für internationale Studierende und für ein Zweitstudium erheben die baden-württembergischen Hochschulen seit dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren.

Der Masterstudiengang Music and Creative Industries bereitet auf eine berufliche Tätigkeit in leitender Funktion in der Musik- und Kreativwirtschaft vor. Das Studium vertieft zum einen die Fach- und Branchenkenntnisse im Musikbusiness, zum anderen erweitert es den Wissenshorizont um den Bereich der Kreativwirtschaft.

Folgende Berufsfelder kommen in Betracht:
  • Musikwirtschaft: Künstlermanagement, Tonträgerindustrie und Musikvertrieb, Verlag und Medien, Konzerte und Events, Labels, Management-, Booking- und Promotionagenturen, Digitale Medien, Social Media, Mobile Media, Bildungseinrichtungen
  • Teilmärkte der Kreativwirtschaft mit ausgeprägtem Musikbezug: Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Pressemarkt, Werbemarkt, Software/Games-Industrie
  • Städte und Kommunen: Cluster Manager Kreativwirtschaft, Kompetenzfeldmanager Kreativwirtschaft

top