Popakademie
Über uns / News / 04. Mai 2020
Artur und Anni tauschen sich bei Flüsterpop über ihren Alltag an der Popakademie aus

Popakademie-Studierende launchen Podcast flüsterpop

04. Mai 2020

„Pssst, Ruhe, flüsterpop“. Unter diesem Motto haben die vier Music and Creative Industries Studierenden Artur Jansen, Fabian Henning, Ann-Marie Utz und Zora Martin gestern ihren Podcast flüsterpop gelauncht.

In dem Podcast dreht sich alles um die Musik, verpackt im Alltag der Popakademie-Studierenden. Sie nehmen die Zuhörer in lockerer Atmosphäre und durch unterhaltsame flüsterpop-Formate mit in das, was die Studierenden aktuell bewegt, von Konzerterlebnissen über Kneipenstorys bis zu News aus der Musikszene. Popakademie-Alltag eben. Der Podcast flüsterpop ist über die gängigen Streaming-Plattformen abrufbar, weitere Infos zum Podcast gibt es auf Instagram und Facebook.

Neben flüsterpop gibt es noch zwei andere Podcast-Formate aus dem Popakademie-Kosmos. Prof. Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie, erzählt bereits seit Januar 2013 in „Erklär mit Pop“ auf SWR2 die Storys hinter den großen Songs der Popgeschichte. Die aktuellsten Folgen handeln zum Beispiel von den Liedern „Zombie“ des Afrobeat-Begründers Fela Kuti und „Jump City“ des US-amerikanischen Rock- und Bluessängers Willy DeVille. Der Podcast ist über Spotify, iTunes, die ARD Mediathek und online auf swr.de abrufbar.

Linda Engelen, die 2018/2019 ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur an der Popakademie absolvierte, interviewt in ihrem Podcast „HörMA“ Künstlerinnen und Künstler der Popakademie und der Mannheim Unesco City of Music. Bisher sprach sie bereits mit den Popakademie-Studierenden Johanna Herzer Santana, LEYF und Laura Lato, um der Kulturszene Mannheims Gehör zu verschaffen. Der Podcast ist auf Listennotes.de sowie allen gängigen Portalen abrufbar.

top