Popakademie
Über uns / News / 27. Juli 2020
Jetzt anmelden für den TikTok-Kurs der ease.academy

Musikbusiness-Studenten entwickeln ease.academy

27. Juli 2020

Die digitale Musikvermarktung ist für Künstlerinnen und Künstler in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Doch wie können sich noch kleine unbekannte Acts oder Musikschaffende, die unabhängig sein möchten, das notwendige und aktuelle Know-how für ihr eigenes Online-Marketing aneignen? Diese Frage stellte sich auch die Marketingagentur ease agency und arbeitete mit vier Musikbusiness-Studenten ein Semester lang an der Konzeption und Umsetzung eines digitalen Weiterbildungs­angebots im Bereich Branding-Strategie und Musikvermarktung - der ease.academy.

Ein Semester lang beschäftigten sich die vier Musikbusiness-Studenten Philipp Sonnenstrahl, Constantin Froh, Nico Becker und Bastian Romes im Rahmen der Projektwerkstatt, die elementarer Bestandteil des praxisorientierten Bachelor-Studiengangs ist, mit der Konzeption der ease.academy. Nach Durchführung einer Markt- sowie Konkurrenzanalyse und einer exakten Zielgruppendefinition, wagten sich die vier Studenten an den Prototyp, den Kurs „TikTok - Dein neuer Promotion Kanal“. Dazu gehörte die Entwicklung der Website, auf welcher die gesamte ease.academy gehostet wird, das Erstellen des Sprecherskripts sowie die tatsächliche Produktion des TikTok-Videos. Für den gesamten Projektprozess arbeitete die Studentengruppe mit dem Design Thinking-Ansatz.

Angeleitet wurde die Projektgruppe von Marie Heimer, die 2006 Studentin einer der ersten Jahrgänge des Musikbusiness-Bachelors an der Popakademie war. Nach sieben Jahren im Künstlermarketing bei Spotify leitet sie seit Anfang 2019 gemeinsam mit dem Gründer der Agentur Malte Schröder die ease agency, die Acts wie Rammstein und Die Fantastischen Vier berät.

Unter https://ease.academy können sich alle, die in die academy reinschnuppern möchten, für die Beta-Version anmelden und direkt kostenlos mit dem TikTok-Kurs starten. Weitere Module zu den Themen Brandbuilding, digitales Storytelling sowie Release-Strategie sollen in Kürze folgen.

top