Popakademie
Über uns / News / 22. Juli 2020
Fine Stammnitz im Gespräch mit Jo Schück vom ZDF

Musikbusiness-Absolventin mit Green Touring Network bei aspekte im ZDF

22. Juli 2020

„Was kann die Kulturszene tun, um klimafreundlicher zu werden? Und warum ist das jetzt, wo die Branche wegen Corona hart genug zu kämpfen hat, trotzdem ein so wichtiges Thema?“ Diesen Fragen stellte sich die Musikbusiness-Absolventin und Gründerin des Green Touring Network Fine Stammnitz in der ZDF-Sendung aspekte on tour.

Die Folge vom 17.07. widmet sich dem Thema GREEN ART und der Frage, was die Kultur- und Musikszene tun kann, um klimafreundlicher zu werden. Im Interview mit Moderator Jo Schück erklärt Fine, warum es für Bands nicht unsexy ist ihre CO2-Bilanz gering zu halten. Der Beitrag ist online in der ZDF Mediathek abrufbar (Interview ab Minute 32).

Fine Stammnitz studierte den Bachelor of Arts Musikbusiness mit Schwerpunkt Community Management und suchte im Anschluss nach passenden Stellenausschreibungen, um ihre Vision einer nachhaltigeren Musikindustrie umzusetzen. Da sie keine passende Ausschreibung fand, entwickelte sie kurzerhand das Green Touring Network weiter, das ursprünglich aus einer Kooperation der Popakademie, der Green Music Initiative und dem Musikmanagement kollektif entstanden ist. Gemeinsam mit ihrem Team berät und unterstützt sie Künstlerinnen und Künstler sowie alle weiteren Akteure der Branche dabei, einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten – vor allem auf Tour. Außerdem soll das Netzwerk als Plattform für den Austausch dienen, um gemeinsam und aktiv nach innovativen, nachhaltigen Ideen für die Branche zu suchen. Bei der ersten Aktion des Netzwerks „Stay at home #changeyourstrom“ beteiligten sich 50 Künstlerinnen und Künstler wie unter anderem Clueso, Mine, Max Herre und Mogli.

Neben ihrem Engagement für die Nachhaltigkeit ist Fine außerdem als Künstlermanagerin für die beiden Bands Cinemagraph und Llucid tätig und berät mit ihrem Unternehmen Zündstoff Coaching Bands sowie Künstler/-innen auf ihrem individuellen Weg.

top