Popakademie
Dabei sein / Pop & Pädagogik

Musik vermitteln


Die Förderung von Popmusikpädagogik ist seit Gründung der Popakademie ein wesentlicher Bestandteil ihres Bildungsprofils. Neben dem reinen Studienbetrieb werden sowohl zeitlich begrenzte als auch dauerhafte Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Bereich kulturelle Bildung und Sprachförderung realisiert.

Die stetig ansteigenden Anfragen schulischer und außerschulischer Bildungs­einrichtungen ermutigte die Popakademie die Abteilung Vermittlung Populäre Musik zu gründen. Kern der Arbeit ist das aktive Musikmachen mit allen Altersgruppen: Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren - regional, national, bundesweit und im europäischen Kontext.

Ihre Vorreiterrolle und die damit einhergehende Alleinstellung ermöglichen einzigartige Projekte im Bereich der Fort- und Weiterbildung und des Studiums, aber auch in Bezug auf innovative Projekte, Kooperationen und Veranstaltungen.

Auf die Einbindung lokaler Akteure aus Mannheim und der Metropolregion wird ein großer Wert gelegt. In Zusammenarbeit mit Jugendzentren, Schulen und den Universitäten der umliegenden Städte werden Popmusik-Projekte im Bereich der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung realisiert. Dabei vermitteln Studierende und Absolventen der Popakademie ihr professionelles Wissen.

Vom Bild zum Text, vom Text zum Song
Im Rahmen des Kulturagenten-Programms konnten Schülerinnen und Schüler der Tulla-Realschule aus vier Klassen der Klassenstufe 8 pop­musikalisch aktiv werden und eigene Songtexte schreiben, Popmusik-Instrumente kennen lernen und moderne Software der Musik­produktion ausprobieren. Der Grundstein der kreativen Arbeit und damit der Ausgestaltung der Songtexte, war die Interpretation von Gemälden des Künstlers Edward Hopper. Dabei sollten die Teilnehmer ihre Gedanken und Gefühle zu diesen Kunstwerken interpretieren und im kreativen Prozess in Songtexte umsetzen.

Dabei wurden die vier Klassen jeweils in zwei Gruppen geteilt. Während die eine Gruppe sich dem Schreiben und Singen von Songtexten widmete, legte die andere als Band oder Produzenten das musikalische Fundament. Unter Anleitung von Dozierenden der Popakademie wurden in drei Tagen eigene Songs geschaffen, einstudiert und am Ende des Projektes live in der Schule präsentiert.

Hintergrund
Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg ist ein Projekt der Landesvereinigung Kulturelle Jugend­bildung Baden-Württemberg e.V., gefördert durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, die MUTIK gGmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator sowie die Städte Baden-Baden, Freiburg, Göppingen, Heidenheim, Heilbronn, Konstanz, Mannheim, Pforzheim, Schwäbisch Gmünd und Ulm.
InterSchool
Im Schuljahr 2017/18 konnte die Popakademie das Projekt InterSchool - Integration, Interkulturelle Musik und Schule realisieren.

An fünf Mannheimer Grundschulen wurden die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassenstufen in Form von AG’s angesprochen musikalisch aktiv zu werden. Im Rahmen des Integrationsprojektes haben Absolventen und Absolventinnen der Popakademie Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit den Fachlehrern die Maßnahmen umgesetzt. Zur fachlichen Stärkung der Schulen wurde dazu ebenfalls eine Fortbildung zum Thema Praxisorientiertes Songwriting für die teilnehmenden Fachlehrer in der Popakademie angeboten.

Am 22. Juni 2018 fand im Mannheimer Technoseum das Abschlusskonzert des Projektes statt.

Ziel des Projektes war es, junge Schülerinnen und Schüler im Stadt­gebiet Mannheim über musikalische Angebote mit Pop- und Weltmusikeinflüssen zu stärken. Die spielerische Beschäftigung mit deutscher Sprache über Musik konnte dabei als motivierender Faktor dienen.

Die beteiligten Grundschulen und ihre Patenclubs waren:
  • Neckarschule – Lions Club Mannheim
  • Bertha-Hirsch-Schule – Lions Club Mannheim Rhein-Neckar
  • Friedrich-Ebert-Schule – Lions Club Mannheim Rosengarten
  • Vogelstangschule – Lions Club Mannheim Quadrate
  • Humboldt-Grundschule – Lions Club Mannheim Schloss

Das Projekt konnte mithilfe der finanziellen Unterstützung des Hilfswerks der Mannheimer Lions-Clubs e.V. im Rahmen des Jubiläums 100 Jahre Lions Club International realisiert werden.
INTERMUSIK
Niemandem fällt es leicht, seine Heimat zu verlassen. Doch die Menschen mit Zuwanderungs­geschichte, die mit ihren Fähigkeiten und Talenten nach Deutschland kommen sind eine Bereicherung für die Gesellschaft und machen einen interkulturellen Austausch möglich. Sie schaffen die Grundlagen für Begegnung und Dialog.

Durch die Finanzierung des Innovations­fonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und die Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Arbeit und Soziales der Stadt Mannheim kann die Popakademie Baden-Württemberg das Projekt INTERMUSIK realisieren.

Das Projekt bietet Geflüchteten in der LEA - Landeserstaufnahmeeinrichtung, Industriestraße/Pyramidenstraße Mannheim einen Raum, die Musik ihrer Heimat mit der hiesigen Musikkultur zu verschmelzen. Es gilt die musikalischen Fähigkeiten und Potentiale zu fördern und Kompetenzen zu entdecken, um diese auf der Basis der Herkunftskultur weiterzuentwickeln.

Die Bewohner der LEA können wöchentlich an Musik-Workshops teilnehmen und musizieren. Die Workshops sind kostenlos und für Interessierte ab 18 Jahren zugänglich. Die fachliche Anleitung der Workshops übernehmen Alumni und Studierende der Popakademie Baden-Württemberg.
(F)Altenrock
In dem generationenübergreifenden Popmusik-Pilotprojekt Komponiere Deinen Neckarsong haben ca. 30 ältere Bürger und Bürgerinnen mit Hilfe von Studierenden der Popakademie ihr Liebe zu Mannheim in dem eigens geschriebenen und komponierten Lied Neckarsong ausgedrückt und auf der Bühne in der Popakademie vor Publikum erfolgreich präsentiert. Durch die anschließende finanzielle Zuwendung über den Fuchs-Petrolub-Förderpreis konnte das Projekt in einem kontinuierlichen Rahmen über ein Jahr hinweg fortgeführt werden.

Im Mehrgenerationenhaus in Mannheim erarbeiten Senioren gemeinsam mit Studierenden der Popakademie eigene popmusikalische Texte und Kompositionen und arbeiten immer wieder auf eine Konzert­situation hin. Die Teilnehmer im Alter von 60+ Jahren bestimmen dabei selbst die zugrunde­liegenden Thematiken. Sie drücken in ihren Texten die innere Stimme einer Generation aus und zeigen ihre Sicht auf das Leben.

Kurz nach Beginn des Projekts im Jahr 2012 gründeten die Teilnehmer die Band (F)Altenrock. Neben dem Gesang durch den Pop-Chor werden auch die Instrumente von der Gruppe übernommen. Durch die regelmäßigen wöchentlichen Probetermine konnten bereits mehrere öffentliche Auftritte absolviert werden, beispielsweise beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim im Januar 2014. In naher Zukunft sind weitere Auftritte und Studioarbeit in der Popakademie geplant.

Die Integration von Musik in den privaten Alltag fördert das Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögen, Kreativität, Sozialverhalten und Konzentrations­fähigkeit. Somit ist Popmusik gerade für Senioren ein geeignetes Instrument, um sich körperlich und geistig fit zu halten. Im Rahmen der Workshops erweitern die Studierenden und Senioren ihren gegenseitigen Erfahrungshorizont und vertiefen ihr Verständnis gegenüber den jeweiligen Bedürfnissen des Anderen. Die Workshops leisten somit einen wertvollen Beitrag zur Generationenverständigung.

Außerdem nehmen Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses und Multiplikatoren aus dem Bereich Soziale Gesundheit an Qualifizierungs­maßnahmen des Bereichs Kulturelle Bildung teil. Diese Maßnahmen werden von Master-Studierenden des Fachbereichs Populäre Musik durchgeführt.

Der Unterricht wird seit 2014 durch den Innovationsfonds Kunst des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst MWK gefördert.
Schülerworkshop
Sie interessieren sich für einen Ferien- oder Wochenendworkshop in Ihrer Schule, Gemeinde oder Ihrem Verein?

Neben den In-House Workshops und Fortbildungsangeboten bietet die Popakademie die Möglichkeit der externen Durchführung von Projekten und Workshops für Schüler ab der Klassenstufe 5 an. Im Rahmen von Ganz- oder Halbtages-Coachings werden die Schüler zusammen mit unseren Coaches eigene Songtexte schreiben, in einer Band spielen oder bekannte Popsongs neu interpretieren. Weitere musikalische Inhalte können auf Wunsch auch individuell auf Zielgruppen angepasst werden.

Innerhalb dieser Workshops werden die Kinder und Jugendlichen mithilfe von Bodypercussion kreativ an die Grundlagen der Rhythmik herangeführt. Sie können sich an den Instrumenten E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug oder Keyboard ausprobieren und neue Erfahrungen sammeln, oder als Gruppe einen eigenen selbstgeschriebenen Song einüben und als Band bzw. Chor vortragen.

Wir unterstützen Sie mit kompetenter Beratung hinsichtlich Organisation, Planung und Konzeption der Workshops.

Neben diesen Projekten werden regelmäßig individuelle Coachings und Workshops im Bereich der Popmusikvermittlung und der kulturellen Bildung ausgerichtet. Die Fort- und Weiterbildungs­angebote im Bereich der Popmusik­pädagogik richten sich an Lehrer, pädagogische Fachkräfte und Mitarbeiter aus Unternehmen. Ziel dieser Coachings ist es, die Musik als festen Bestandteil der Kultur zu verstehen und diese im alltäglichen Umgang in Schulen und Kindertages­stätten zu etablieren. Die kreative Auseinandersetzung mit Musik eröffnet den Teilnehmern andere Sichtweisen auf alltägliche Aufgaben­stellungen und entwickelt spielerisch neue Methoden der Problemlösung und Gesprächsführung.

Lehrerfortbildung
Popmusik ist wichtiger Bestandteil moderner, kultureller Bildung, denn die Integration von Musik in den schulischen Alltag fördert Wahrnehmungs- und Ausdrucks­vermögen, Kreativität, Sprachentwicklung, Sozialverhalten, Teamfähigkeit und Konzentrations­fähigkeit. Bereits im Kindesalter können die Grundsteine für eine spätere erfolgreiche schulische und berufliche Laufbahn gelegt werden. Die Popakademie bietet halb- oder ganztägige Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer und pädagogische Fachkräfte an.

Folgende Module können innerhalb der Coachings und Workshops gewählt werden. Die Auswahl des Themas für z.B. Songwriting wird dabei individuell auf die Teilnehmergruppe und den dazu gehörigen beruflichen Hintergrund abgestimmt.
  • Bodypercussion/ Warm Up
  • Bandcoaching
  • Songwriting/ Gesang
  • Singalong/ A-Cappella
  • Songaufnahme
Workshop Teambuilding
Teambuilding schafft Vertrauen, steigert die persönliche Kompetenz und eröffnet spielerisch neue Wege der Kommunikation. Musik stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl, fördert gegenseitiges Zuhören und hilft, die unterschiedlichen Qualitäten von Menschen wertzuschätzen.

Erleben Sie, wie das gemeinsame Musizieren ihr Team stärkt und kreatives Denken und Handeln fördert. Die Popakademie Baden-Württemberg steht Ihnen als kompetenter Partner für musikalische Workshops und Coachings mit teambildendem Charakter zur Seite.

Weitere Informationen oder ein unverbindliches Angebot zu ihrem Workshop oder Coaching erhalten sie bei Danijela Albrecht oder Tobias Reiter.

top