Popakademie
Über uns / News / 05. April 2022
©Frank Rasimowitz

Popakademiker erhalten Jazzpreis

05. April 2022

Die „Popular Music M.A.“ - Studierenden Simon Schneid (Gitarre) und Michael Goldmann (E-Bass) wurden mit ihrer Band „NICO THEO“ als zweite Sieger des europäischen Nachwuchs-Jazzpreises 2022 in Burghausen ausgezeichnet.

Das Quintett „NICO THEO“ ist eine vom Stuttgarter Saxophonisten Nico Theodossiadis gegründete Jazzband, in der dieser auch Solist ist. Weltmusikalische Spuren durchziehen die Kompositionen, erden diese und wirken als Kontrapunkt zur intensiven Dynamik des kompakten Bandsounds. Das junge Quintett hat sich bereits ein sehr komplexes und ausgewogenes Klangbild erarbeitet, das zwischen expressiven und balladesken Momenten geschickt dramaturgisch zu wechseln versteht. Damit erreicht die Band ihr Ziel – mit einer in der modernen Jazzgeschichte wohlbekannten Besetzung eigene Bilder zu zeichnen.
Bereits im Jahr 2020 qualifizierten sich „NICO THEO“ für das Finale des europäischen Nachwuchs-Jazzpreises, das coronabedingt erst dieses Jahr ausgetragen werden konnte. Insgesamt fünf Bands spielten im oberbayrischen Burghausen am 22. März 2022 im Finale um den Europäischen Nachwuchs-Jazzpreis, der insgesamt mit 15.000 Euro dotiert ist. Dabei erreichten „NICO THEO“ den zweiten Platz hinter dem polnischen „Szymon Klekowicki Sextett“. Das Finale und die Preisverleihung fand im Rahmen der 51. Internationalen Jazzwoche Burghausen statt und konnte auch per Live-Stream verfolgt werden. Diese durften „NICO THEO“ am 23. März 2022 auch als Support-Act für Joy Denalane eröffnen. Die internationale Jazzwoche Burghausen ist ein seit 1970 jährlich stattfindendes großes Jazzfestival, auf dem auch regelmäßig nationale und internationale Jazzgrößen, wie z.B. schon Ella Fitzgerald und Count Basie, auftreten und zusammenkommen.

Hier gehts zum Auftritt von NICO THEO im Finale
Die Finalisten

top