Popakademie
Über uns / News / 06. Dezember 2021
Nikra

Die 4. Staffel der Popakademie Sessions feiert musikalische Diversität

06. Dezember 2021

Am vergangenen Montag feierte die neue Staffel der Popakademie Sessions ihren Auftakt, noch bis zum 24. Januar werden die Videoproduktionen der Nachwuchs-Musiker:innen veröffentlicht.

Mit Einflüssen aus Punkrock, Pop und Rap repräsentieren die drei Newcomer:innen der Popakademie Baden-Württemberg Nikra, Myle und Nora OG in der vierten Ausgabe der Livesessions ein weiteres Mal die musikalische Diversität der Akademie.

Mit dem 2018 ins Leben gerufenen Format geben die Popakademie Sessions den Künstler:innen aus den Studiengängen Popmusikdesign und Musikbusiness eine erste Bühne für ihr musikalisches Schaffen und fördern ihre kreative Entwicklung. Mit insgesamt 183 000 Aufrufen, haben es die Sessions innerhalb von zwei Jahren geschafft, sich mit Hilfe der fachlichen Expertise und finanziellen Unterstützung von YouTube als Live-Format für die Popakademie Baden-Württemberg zu etablieren und neue Vermarktungsmöglichkeiten der Plattform zu integrieren.

„Jedes Jahr aufs Neue kommen Musiker:innen und kreative Köpfe von der Popakademie, die das Musikbusiness im Sturm erobern. Ich freue mich darauf, über die neuen Sessions wieder Musik zu entdecken und der nächsten Generation von Talenten dabei zu helfen, neue Fans zu erreichen.”, sagt Kiki Ganzemüller von EMEA Music Partnerships Google Germany.

Auch Velvont, eine Agentur für Content Strategie in Berlin die unter anderem Channels für Künstlern wie AnnenMayKantereit oder Colors beraten, sind 2021 wieder als Unterstützer dabei. Dominik Thumfart, selbst Absolvent des Masterstudiengangs Music & Creative Industries der Popakademie und Managing Director bei Velvont agiert als Projektleiter der Sessions. „Besonders bei einem praxisnahen Projekt wie diesem ist es schön zu sehen mit wieviel Einsatz und guten Ideen die Beteiligten in und an allen Bereichen arbeiten. Die Popakademie Sessions haben ein professionelles Niveau erreicht und geben Künstler:innen eine Plattform um ihre Kreativität mit der Welt zu teilen.“, so Dominik Thumfart von Velvont.

Bei dem ersten Sessionvideo der neuen Staffel von Nikra treffen wütender Punkrock auf die Generation Fridays for Future – ihre Musik wird zum Statement einer Bewegung, die sich für ihre Werte einsetzt und für ihre Zukunft auf die Straße geht.

Als mögliche Pop-Entdeckung des Jahres könnte man Myle bezeichnen. Mit seiner gefühlvollen Stimme, warmen Gitarrensounds und eingängigen Refrains bringt er alles mit, was es für eine steile Pop-Karriere braucht.

In einem von männlichen Stereotypen geprägten Rap-Kosmos verschafft sich Nora OG mit ihrer Musik Gehör für gesellschaftliche Probleme. Egal ob Sexismus, Diskriminierung oder Geschlechtergerechtigkeit, sie nutzt ihre Stimme, um den Themen Raum zu geben, die gehört werden müssen, um etwas zu verändern und den gesamtgesellschaftlichen Wandel anzustoßen.

Konzipiert und produziert wurden die vierte Ausgabe der Sessions im Rahmen der Projektwerkstatt von den Popakademie Studierenden des Masterstudiengang Music and Creative Industries Alice Otto, Jasmin Laich, Michael Semmelmann, Luis Schiebsdat und Thorsten Stricker.

In den vergangenen Ausgaben der Sessions waren unter anderem Musiker:innen wie Lucy Dye, Engin, Trille oder Joshua Harfst mit dabei.

Ausblick auf alle Termine der 4. Ausgabe der Popakademie Sessions:
Montag 29.11.21 Einzelvideo Nikra
Montag 06.12.21 Session Nikra
Montag 20.12.21 Session Myle
Montag 17.01.21 Einzelvideo Nora OG
Montag 24.01.21 Session Nora OG

top