Popakademie
Über uns / News / 24. Juni 2019
LEOPOLD

Be yourself and love yourself and love each other!

24. Juni 2019

Beitrag von Jule Kallmayer (FSJ Kultur)

Ein Statement, wie es LEOPOLD selbst auch ist. Untermalt durch im Zeichen der Sexualität und Selbstverwirklichung stehender, englischsprachiger Texte sowie einer divenhaften Performance auf HighHeels. Wer das schon einmal live erleben durfte, weiß: Die Show glänzt durch Energie und Einzigartigkeit.

Inspiriert von Künstlern wie Beyoncé, Prince und David Bowie will LEOPOLD eine Brücke bauen zwischen dem Mainstream und der queeren Szene. Das Ziel: Geschlechterrollen aufspalten, Akzeptanz fördern und generelle Offenheit gegenüber dem Queeren wecken. „Es soll einfach ganz normal werden. Deswegen bin ich auch mit meinem Look immer in so einem Zwischending. Ich schminke mich natürlich 'visible', ganz offensichtlich, aber es ist trotzdem nicht so wie bei einer Drag-Queen. Einfach weil es auch einen ganz anderen Hintergrund hat“.

Schon als Kind und Jugendlicher überlegte LEOPOLD sich eigene Performances und verfolgte seine Idole mit großer Begeisterung. Dies führte dazu, dass er sich letztendlich für den Studiengang Popmusikdesign an der Popakademie bewarb, wo er seine Musikerkollegen kennenlernte. Die Popakademie und ihre Studierenden spielten bei seiner Entwicklung zum Musiker eine große Rolle und förderten das Selbstbewusstsein, das schon davor in ihm steckte. Er konnte das machen, was er wollte und es wurde respektiert und akzeptiert. So entwickelte sich der Musikstil GlamPop, mit dem LEOPOLD die Zuhörer in seinen Bann zieht. GlamPop hat Einflüsse aus dem Mainstream Pop, aber auch aus Soul und RnB. Gepaart mit seinem Look, den Outfits und der Bühnenshow möchte er Konzertbesucher auf eine Reise durch verschiedene Genres, die von seiner Stimme zusammengehalten werden, mitnehmen.

Eine Reise, die mit der Single „Symbols“ begann, inzwischen bei der ersten EP, die am 14. Juni mit dem Namen „Body Language“ (Lieblingslieder Records) erschien, angekommen ist und noch lange weitergeht. Und wer weiß, ob sich die großen Träume von Europa- und Welttourneen, dem ESC und der Coachellabühne nicht schon bald erfüllen.

Bis dahin ist LEOPOLD bei vielen Gigs, Open-Airs und CSD-Auftritten zu sehen!

Wollt Ihr LEOPOLD auf seiner Reise begleiten?

top