Popakademie
Über uns / News / 26. Juni 2019
Sebastian Fruner (Mitte) mit Autor Arend Remmers (links) und Regisseur Martin Schreier (rechts) vor dem Filmplakat

Kinofilm von Popakademie-Absolvent feiert Premiere

26. Juni 2019

Am 24. Juni feierte „Traumfabrik“ im Berliner Zoopalast Weltpremiere. Ausführender Produzent des Films ist Sebastian Fruner, der an der Popakademie Baden-Württemberg seinen Master in Music and Creative Industries absolviert hat.

Der Film ist die erste Eigenproduktion des Babelsberger Filmstudios seit 20 Jahren.
Der Clou an der Handlung ist, dass sie im Filmstudio Babelsberg selbst stattfindet, und zwar im Jahr 1961, in dem sich ein Kleindarsteller und eine Tänzerin während eines Filmdrehs ineinander verlieben.

Zur Darsteller-Riege gehören u.a. Emilia Schüle, Dennis Mojen, Heiner Lauterbach, Ken Duken und Nikolai Kinski. Regie führte Martin Schreier, der an der Filmakademie Baden-Württemberg studiert hat.

Sebastian Fruner schloss an der Popakademie zunächst sein Musikbusiness-Studium ab, bevor er sich mit dem Kreativwirtschaftsstudium der Filmindustrie zuwandte. Dabei schlägt er immer wieder eine Brücke zwischen Film und Musik. So produzierte er seinen ersten großen Kinofilm „Unsere Zeit ist jetzt“ gemeinsam mit dem ehemaligen Cro-Label Chimperator und kümmert sich auch immer wieder selbst um die Musik zum Film.
So nutzte er z.B. für „Traumfabrik“ den Kontakt zu seinem ehemaligen Popakademie-Kommilitonen Benny Young, dem Gitarristen von Helene Fischer, die schließlich den Titelsong zum Film beigesteuert hat.

„Traumfabrik“ startet am 4. Juli deutschlandweit in den Kinos.

top