Popakademie
Presse / 01. Oktober 2021

Presse­meldungen

Rapper Ben Salomo © Thomas Köhler

Popakademie Talks im Wintersemester 2021/2022

01. Oktober 2021

Die Popakademie Baden-Württemberg bietet auch im Wintersemester 2021/2022 die Online Talkserie „Popakademie Talks“ an. Das Thema ist Diskriminierung in der Musik.

Die Popakademie Talks starten am Dienstag, 05. Oktober 2021 um 19.00 Uhr im Rahmen der einander.Aktionstage des Mannheimer Bündnisses für Vielfalt mit dem Thema „#jewcytalks – Judentum zwischen Hip und Religion“.

Welche Rolle spielt die Musik im Judentum innerhalb und außerhalb des Gebetsraums? Welche Formen von Diskriminierung erfahren jüdische Musiker:innen, wenn sie ihre jüdische Identität und Religion mit künstlerischem Wirken verbinden und zum Ausdruck bringen? Diese Aspekte beleuchten Amnon Seelig (Kantor der Jüdischen Gemeinde Mannheim) und Ben Salomo (Rapper und Musiker) im Gespräch. Moderatorin ist Dr. Esther Graf, promovierte Judaistin und Mitglied des Vorstandes der Jüdischen Gemeinde Mannheim.

Ben Salomo gehört zu den bekannten und außergewöhnlichsten Vertretern des Deutsch-Rap. Der in Israel geborene Musiker ist bekennender Jude und verarbeitet seine jüdische Identität in seinen Texten. Mit seinem klaren Bekenntnis zum Judentum tritt er antisemitischen Tendenzen im Deutschrap entgegen und macht auf den wachsenden Antisemitismus in der Gesellschaft aufmerksam.
Amnon Seelig wuchs in Israel auf. Er schloss sein Gesangs- und Musiktheoriestudium an der Jerusalemer Musikakademie mit einem Bachelor und sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Karlsruhe mit dem Master ab. Er wurde 2015 als Synagogenkantor ordiniert und ist seit April 2017 Kantor der Jüdischen Gemeinde Mannheim.

Eine Anmeldung zur Online-Veranstaltung ist hier möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

top