Popakademie
Presse / 19. November 2018
Bei Zukunft Pop 2016 waren u.a. Toni-L und Curse zu Gast in der Popakademie © Alexander Münch

Popakademie richtet erstes deutsches HipHop Symposium aus

19. November 2018

HipHop ist die einflussreichste Jugendkultur weltweit. Um den wissenschaftlichen Diskurs über die Entwicklung von HipHop in Deutschland voranzubringen, versammelt die Popakademie Baden-Württemberg am 30. November und 1. Dezember 2018 führende Wissenschaftler und Szenegrößen wie Jan Delay, Megaloh und Samy Deluxe in Mannheim.

Im Rahmen des Konferenzformates Zukunft Pop veranstaltet die Popakademie Baden-Württemberg das erste deutsche HipHop Symposium kuratiert von Frederik „Torch“ Hahn. Kooperationspartner sind die Bundeszentrale für politische Bildung, die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg und das Institut für Deutsche Sprache.

Das öffentliche Symposium vereint bedeutende Akteure aus der Szene mit interdisziplinären Wissenschaftlern wie Prof. Dr. Jannis Androutsopoulos (Sprachwissenschaft), Dr. Marc Dietrich (Soziologie) und Dr. Christoph Mager (Humangeographie) in Diskussionen, Vorträgen und Interviews, um die Entwicklung von HipHop in Deutschland zu analysieren. Ein Schwerpunkt der Betrachtung liegt dabei auf der für HipHop in Deutschland wegweisenden Region Rhein-Neckar.

Neben Diskussionen in der Jungbuschhalle und Popakademie, gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm:
  • Eröffnung des Symposiums am 30.11. mit exklusiven Aufführungen der HipHop-Filme „Breakout – Der Tanz aus dem Ghetto“ (1982) und „Stations of the Elevated“ (1981) im Odeon Kino Mannheim
  • Live-Graffiti des Mannheimer Künstlers Gonzalo Maldonado Morales im Hof des Zeitraumexits
  • Vernissage von Graffiti-Künstler HOMBRE und des Mannheimer Street-Art-Projekts STADT.WAND.KUNST in der Popakademie (4. OG)
  • Beatbox, DJ und Sampling-Workshops in der Popakademie
  • Live-Musik in der Kurzbar mit Toni-L, DJs und Special Guests ab 22 Uhr

Speaker:
Torch | Jan Delay | Megaloh | Samy Deluxe | Rolf Stahlhofen | Eva Ries (Managing director RZA Productions Europe) | Prof. Dr. Jannis Androutsopoulos | Dr. Marc Dietrich | Falk Schacht | Miriam Davoudvandi | Rick Riojas | Felix Felixine | Lena Grehl | Andreas Margara | Dr. Christoph Mager | Murat Güngör & Hannes Loh | Ghanaian Stallion | Dr. Danyal Bayaz MdB uvm.

Weitere Infos zum HipHop Symposium und Details zum Programmablauf: www.hiphop-symposium.de

top