Popakademie Mannheim Logo
Farbe weiß
Normale Ansicht
Menu
Home / Über uns / News / 04. September 2020
Popular Music-Student Sebastian Michaeli (l.) bei der Gruppenarbeit © Ina Schuchardt-Groth

Pädagogisches Musiktheaterprojekt der Popakademie startet

04. September 2020

Am Montag, den 07. September startet die Abschlusswoche des Projekts „Whats up!“ - Chat Community, Musik & Theater“ an der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule in Mannheim. Das Projekt ist Teil der Abteilung „Vermittlung Populäre Musik“ der Popakademie Baden-Württemberg und findet in Kooperation mit dem Nationaltheater Mannheim statt.

Seit Februar erarbeiten die Popakademiker León Stawski, Jonas Pentzek und Sebastian Michaeli gemeinsam mit den Performance-Künstlerinnen des Nationaltheaters und 80 Schülerinnen und Schülern der 8. Klassenstufe der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule das Musiktheaterstück “Whats Up“. Das Projekt untersucht die Phänomene „Identität“ sowie „Raum“ im Kontext von sozialen Medien und Chat Communities unter Einbezug von Smartphones und Tablets.

Wo spielen Smartphones welche Rolle? Bei Workshops und an Projekttagen wurden gemeinsam diverse Identitäten in unterschiedlichen Räumen erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler haben dazu ihre Schule sowie alltägliche Treffpunkte erkundet. Anhand dieser Eindrücke verfasste die freischaffende Künstlerin Lea Langenfelder unter der Mitarbeit von Ricarda Walter das Drehbuch.

Passend zur Theaterinszenierung haben Popmusikdesign-Absolvent León Stawski, Popmusikdesign-Student Jonas Pentzek und Popular Music-Student Sebastian Michaeli gemeinsam mit einer Gruppe Schülerinnen und Schüler die Songs entwickelt. Die Vorarbeiten werden in der Projektwoche ab Montag in der Popakademie und der Johannes-Kepler-Schule finalisiert und dokumentiert.

Anstatt einer Live-Präsentation werden die in dieser Woche produzierten Fotos und Videos sowie weiterführenden Informationen und Lehrmaterialien im Herbst auf www.popakademie.de veröffentlicht.

Die Arbeit der Abteilung Vermittlung Populäre Musik ist seit der Gründung der Popakademie ein wesentlicher Bestandteil und gehört zum Kompetenzzentrum der Mannheimer Hochschuleinrichtung. Kern ist das aktive Musikmachen mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren. Es werden Angebote für alle Altersgruppen im Bereich kulturelle Bildung und Sprachförderung realisiert, dabei wird auf eine Einbindung lokaler Akteure aus der Metropolregion besonderen Wert gelegt. Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen der Popakademie vermitteln in den Projekten ihr professionelles Wissen.

Das Projekt wird gefördert durch das Programm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und findet in Kooperation mit dem Nationaltheater in Mannheim statt.

Logo Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Logo Nationaltheater Mannheim