Popakademie
About us / News / 11. October 2019
Lovrinovic bei der Präsentation der Studie in Peking

Absolvent veröffentlicht White Paper zum Thema KI

11. October 2019

Die Beratungsagentur Gould Finch des Popakademie-Absolventen Colin Lovrinovic hat gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse ein Whitepaper zum Thema Künstliche Intelligenz in der Verlagsbranche veröffentlicht. Das Whitepaper steht als kostenloser Download zur Verfügung.
Am 17. Oktober um 12 Uhr wird Colin Lovrinovic außerdem die Ergebnisse der Studie auf der Frankfurter Buchmesse (Halle 4.1) präsentieren.

Künstliche Intelligenz (KI) ist im Alltag bereits allgegenwärtig, eingebettet in Apps und Websites hilft sie bei der Datenanalyse, empfiehlt Streaming-Inhalte oder schafft ein personalisiertes Einkaufserlebnis. Auch im Verlagswesen hat KI längst Einzug gehalten. Im Rahmen einer internationalen Befragung mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 17 Ländern gingen Gould Finch und die Frankfurter Buchmesse der Frage auf den Grund, welchen konkreten Herausforderungen und Auswirkungen sich die Verlagsbranche im Zeitalter der Künstlichen Intelligenz stellen muss. Hierfür werden im White Paper auch praxisnahe Lösungsansätze aufgezeigt. Dazu Popakademie-Absolvent Lovrinovic: „KI wird zweifelsfrei zum kritischen Erfolgsfaktor für die Verlagsbranche werden. Aber: In naher Zukunft werden die kreativen Köpfe nicht durch Maschinen ersetzt – vielmehr geht es darum, durch geschickte Optimierung Verlage so zu unterstützen, dass sie ihr Kerngeschäft stärken können.“

Colin Lovrinovic hat an der Popakademie nach seinem Bachelor in Musikbusiness auch den Master in Music and Creative Industries absolviert. Seine akademischen Meriten komplettierte er an der Business School der Universität Mannheim mit einem MBA. Ein Bestandteil des Curriculums im Masterstudiengang Music and Creative Industries sind neben der Musik auch weitere Teilbranchen der Kreativwirtschaft wie z.B. die Verlagsbranche. Über den Kontakt zu einer Dozentin des Studiengangs reüssierte Lovrinovic nach seinem Masterabschluss zunächst bei der Verlagsgruppe Bastei Lübbe und stieg dort bis zum Head of International Digital Sales auf. Nach weiteren Stationen gründete er 2018 schließlich mit zwei Mitgesellschaftern die Agentur Gould Finch mit Sitz in Hamburg.

Die Studienergebnisse sind ab sofort im Rahmen des White Papers „Die künftige Bedeutung von KI für die Verlagsbranche” unter publishing.gouldfinch.com nachzulesen. Informationen zum Vortrag am 17.10. auf der Frankfurter Buchmesse gibt es hier: "The future importance of AI in publishing"

top