News

22.05.2018 Neue Veröffentlichung der Buchreihe „Musik und Wirtschaft“

Kategorien: -

Neue Veröffentlichung der Buchreihe „Musik und Wirtschaft“

Aktuelle Veröffentlichung der Musikbusiness-Schriftenreihe "Musik und Wirtschaft"

Mit dem Titel „Fansegmentation und Fanpsychologie: Bedürfnisse, Persönlichkeitsmerkmale und Prädisposition hoch involvierter Fans“ erschien Mitte Mai die dritte Veröffentlichung der Musikbusiness-Schriftenreihe „Musik und Wirtschaft“, welche die Popakademie in Kooperation mit dem Nomos Verlag herausgibt.

Die Autorin und Musikbusiness-Absolventin Stefanie Maar untersucht in einer empirischen Studie das Fanphänomen anhand von Mainstreamkünstlern aus dem Popbereich und überträgt die Erkenntnisse in Handlungsempfehlungen für die Musikindustrie 4.0, im Speziellen auf das Influencer Marketing. Wieso sind einige Fans engagierter und emotional stärker an ihr Idol gebunden als andere? Und welche Auswirkungen hat dieses Involvement für die Vermarktung der Musik? Anhand von Befragungen schafft es die Autorin klare und nachweisbare Attribute zu identifizieren, die das Involvement eines Fans messbar machen. Die so gewonnenen Erkenntnisse über Fankulturen und -strukturen wendet sie wiederum auf die konkrete Musik- und Content-Vermarktung an. Denn ist der Charakter einer Fanpopulation bekannt, so hilft dies die potenziellen Influencer zu identifizieren und gezielter für die Vermarktung zu nutzen. So wird aus Big Data Smart Data.

Stefanie Maar arbeitete nach ihrem Bachelor-Abschluss im Musikbusiness zunächst freiberuflich im Künstlermanagement und der Werbung. Aktuell ist sie selbstständig als Beraterin für Fanengagement tätig und studiert an der Fernuniversität Hagen den Bachelor of Science Psychologie.

Mit der Schriftenreihe „Musik und Wirtschaft“ veröffentlicht die Popakademie Arbeiten von Studierenden, Dozierenden sowie Projektgruppen des Fachbereichs Musik- und Kreativwirtschaft. Thematisch befasst sich die Schriftenreihe mit den Entwicklungen und Perspektiven der digitalen Musikwirtschaft, des Künstlermanagements und Artist Development sowie rechtswissenschaftlichen Themen der Creative Industries. Ziel der Schriftenreihe ist es, relevantes Fachwissen aus Theorie und Praxis auf verständliche sowie akademisch fundierte Weise wiederzugeben.

In der ersten Ausgabe befasste sich Daniel Reinke mit „Neuen Wertschöpfungsmöglichkeiten der Musikindustrie“, in der zweiten Ausgabe thematisierte Johannes Ripken „Organisches Artist Development: Ein ganzheitliches Modell zur identitätsorientierten Künstlerentwicklung“.

Die neueste Veröffentlichung „Fansegmentation und Fanpsychologie“ ist ab sofort online erhältlich.

Bewerbungsschluss WM

provisorischer Trennstrich

Bewerbungsfrist PM 2015

provisorischer Trennstrich

Bewerbungsfrist MCI 2015