Drums

Departmentchief

Prof. Udo Dahmen Dahmen

(Kraan, Lake, Inga Rumpf, Charlie Mariano, Sarah Brightman, Eberhard Schoener, feat. Sting, Nina Hagen, Gianna Nannini, Jack Bruce, Gary Brooker, künstl. Direktor der Popakademie, Vizepräsident des Deutschen Musikrates, Präsident des europäischen Schlagzeugerverbandes „Percussion Creativ,  Mitglied im Sprecherrat des Deutschen Kulturrates)

Udo Dahmen absolvierte ein klassisches Schlagzeugstudium an der Musikhochschule Rheinland in Aachen und Köln sowie bei Dante Agostini in Paris. Er war Dozent und leitete den Kontaktstudiengang Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und baute an der Berufsfachschule für Musik, Dinkelsbühl den Studiengang Rock/Pop/Jazz auf. Neben seiner Tätigkeit als künstl. Direktor der Popakademie ist er Vizepräsident des Deutschen Musikrates, Präsident des europäischen Schlagzeugerverbandes „Percussion Creativ und Mitglied im Sprecherrat des Deutschen Kulturrates.


Jost NickelJost Nickel
Jost Nickel, seit 2006 Drummer bei Jan Delay & Disko No. 1., studierte am Drummers Collective in NYC. Er ist Bandleader und Co-Produzent in Barry Finnertys Band BBFC und arbeitete u.a. mit Seeed und Randy Brecker.

Jost ist Dozent an der Popakademie Mannheim und hat sich weltweit einen Namen gemacht durch seine Auftritte auf dem Montreal Drum Fest (Kanada), der PASIC (USA), der NAMM Show (USA), dem Meinl Drum Festival, der London Drum Show und dem Tam Tam Festival in Spanien.

Seine Arbeit als Autor umfasst u.a. Gastbeiträge in Modern Drummer (USA), Rhythm & Drums (Japan), Batterie (Frankreich), Perkusista (Polen) und Drums und Percussion (D) sowie das 2014 erschienene Lehrbuch JOST NICKELS GROOVE BOOK.


Lui LudwigLui Ludwig
Ludwig war Mitbegründer der Jule Neigel Band im Jahr 1986 und ist seitdem an den Produktionen und Tourneen maßgeblich beteiligt. Der Drummer produzierte darüber hinaus Künstler wie Chaka Khan, Chris Norman und Uwe Ochsenknecht. Mit den ”Jazzpistols“, seinem Fusion-Jazz-Trio ging er in den letzten Jahren auf mehrere Afrikatourneen. Bei zahlreichen Workshops und Seminaren gibt der Schlagzeuger sein Wissen weiter.


Claus HesslerHessler
Claus Hessler ist auf dem internationalen Parkett der Drumevents zwischen Mexico und Fernost kein Unbekannter mehr und hat die Bühne mit Drummern wie Steve Smith, Alex Acuna, Johnny Rabb, Walfredo Reyes Jr., JoJo Mayer, Marco Minnemann u.v.m. geteilt. Seine drei internationalen Buchveröffentlichungen (u.a. in Kooperation mit Dom Famularo) wurden für mehrere Awards und Reader Polls weltweit nominiert. In punkto „Moeller Technik“ gilt Claus vielen bereits als "legitimer Nachfolger" seines Mentors Jim Chapin.

Als Workshopautor schreibt er für "drums & percussion" sowie den "Modern Drummer" als Mitglied des Education Teams des US Drum-Magazins. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt, und hat eine Professur an der Keimyung Universität in Daegu, Südkorea, inne.

Im Juni 2013 wurde seine DVD "Drumming Kairos" bei Alfred Music Publishing weltweit veröffentlicht, ebenso hat Sabian in Zusammenarbeit mit Claus das HH Garage Ride aufgelegt.

Mehr Infos unter www.claushessler.com bzw. Facebook oder Youtube Channel Claus Hessler.

 

Florian Alexandru-Zornflorian alexandruZorn

Florian gilt weltweit ale Vorreiter und Entwickler neuer Lehrmethoden im Speziellen für die Besentechnik und im Weltmusikalischen Bereich.

2008 veröffentlicht Alfred Music Publishing sein Erstlingswerk „Die Kunst des Besenspiels“ auf dem deutschsprachigen Markt, das kurze Zeit vor dem erfolgreichen Master-Abschluss seines Jazzstudiums erscheint. Mit der 2010 veröffentlichten englischsprachigen Übersetzungsausgabe „The Complete Guide to Playing Brushes“ erobert er nicht nur den amerikanischen Markt, sondern setzt auch weltweit einen neuen Standard für die Besenspieltechnik. Auftritte, Workshops und Dozententätigkeiten u.a. auf der PASIC in Indianapolis im Jahre 2011, auf dem Dresdner Drum Festival, Montreal Drum Fest, PAS Day of Percussion in Salt Lake City, University of Malta. Veröffentlichung von mittlerweile sechs weiteren deutsch- und englischsprachigen Publikationen zu den Themen Schlagzeug, Besenspiel und Drum Play-along. Weiterhin schreibt er regelmäßige Workshop-Kolumnen für das „drums & percussion“-Magazin, die Fachzeitschrift „Sticks“ und das „Modern Drummer“-Magazin.

Durch seine weltweiten Workshops und Clinics als Drummer, Lehrer und Dozent an der Popakademie in Mannheim hat er sich in der Drummerszene einen erstklassigen Namen erarbeitet. Mittlerweile gilt er in ganz Europa als „Besenpapst“, und das „Modern Drummer“-Magazin beschreibt ihn als „Weltklasse Schlagzeuger“ und als „wahren Innovator“ der Besenspielkunst und hat bereits mehrere seiner Publikationen für den „Modern Drummer Award“ nominiert.

Als Musiker ist F.A.Z. vor allem in den Genres Jazz, Weltmusik und Fusion beheimatet, ist aber stilistisch so breit aufgestellt, dass er sich u.a. auch an diversen Hip Hop- und Drum n’ Bass-Projekten beteiligt. Er tourte bereits u.a. mit der Big Band um Peter Herbolzheimer, und der belgischen Jazzsängerin und –pianistin Caroll Vanwelden.

In 2014 gründet er die Internet-Musikakademie für populäre Musik „onlinelessons.tv“.
 

 

Aufnahmeprüfung

Besonderes Gewicht liegt auf: Originalität (eigener Stil), Timing, Groove, Sound, handwerkliche Umsetzung

Überprüfung von einfachen Rudiments: Im Schwierigkeitsgrad von All American Drummer, Ch. Wilcoxon

Playbacks: Können Aufnahmen der eigenen Band ohne Drums sein oder auch marktübliche Playalongs sein.

Bewerbungsfrist PMD 2015

provisorischer Trennstrich

Bewerbung WM

provisorischer Trennstrich

Bewerbungsfrist PM 2015