Pop macht Schule

Kategorien:

Popmachtschule LogoHolt mit Pop macht Schule die Popakademie an eure Schule! Jetzt bis zum 15. Januar 2018 bewerben!

Hier geht's zum Bewerbungsformular.

Pop macht Schule ist ein Förderprogramm der Popakademie Baden-Württemberg. Hauptsponsor von Pop macht Schule ist die BASF SE. Pop macht Schule macht es sich zur Aufgabe, Schülerinnen und Schüler an das Thema Popmusik heranzuführen. Schon frühzeitig sollen die Sinne für den kreativen Umgang mit Populärer Musik geschärft werden - denn gemeinsames Musizieren fördert die Kreativität und das eigene ästhetische Urteilsvermögen und vermittelt soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein, Geduld, Respekt und Zuverlässigkeit.

Mit diesem Vorsatz startete Pop macht Schule 2005 in die erste Runde und fand seitdem bei Schülern und Lehrern großen Anklang und wird mittlerweile von den Schulen und Lehrern als ein wichtiges Projekt zur Förderung der kulturellen Bildung in der Region wahrgenommen. Daher gehen auch in diesem Jahr wieder Studenten-Teams aus dem Bachelorstudiengang Popmusikdesign und dem Neu! Bachelorstudiengang Weltmusik zusammen mit Dozenten der Popakademie auf Tour und rocken die Schulen der Region!

Pop macht Schule besucht jede Schule zwei Tage im Abstand von einigen Wochen und bietet neben zwei Lehrerfortbildungen auch Beratungstermine für die Schulen. Am Ende der Arbeitsphasen findet auch wieder ein großes Abschlusskonzert in der Popakademie statt.

WAS GEHT? Neu! Ab diesem Jahr könnt Ihr mit Pop macht Schule die Popakademie gleich zwei Tage an eure Schule holen! Pop macht Schule mit spannenden Workshops, bei denen ihr singt, textet, Instrumente kennen lernt und spielt – nicht zuschauen, sondern selber machen ist angesagt!

WELCHE INSTRUMENTE? Neben Schlagzeug, E-Gitarre, E-Bass und Keyboard können dieses Jahr zum ersten Mal auch Instrumente aus der Weltmusik ausprobiert werden: Bağlamas, Ouds, Kanuns und Darbukas. Natürlich wird auch wieder gesungen getextet und Songs produziert.

WER COACHT? Dozenten und Studierende der Popakademie.

WER KANN SICH BEWERBEN? Realschulen, Werkrealschulen, Realschulen Plus, Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen, Sonderpädagogische Einrichtungen, Förderschulen und Berufsbildende Schulen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Jede Schule sollte mit der Teilnahme am Förderprogramm ein klares Ziel verfolgen: ein musikalisches Angebot an der Schule langfristig zu etablieren oder es zu erweitern. Pro Schule sollten sich mindestens drei, maximal vier Klassen und/oder Schulbands bewerben.

  • Keine Vorkenntnisse erforderlich
  • Die Teilnahme ist kostenlos


WIE KANN MAN SICH BEWERBEN?
Bitte reichen Sie zuzüglich zum ausgefüllten Bewerbungsformular einen ausführlichen Bewerbungsbrief ein. Warum soll „Pop macht Schule“ an Ihre Schule kommen? Welches Ziel möchten Sie mit dem Programm erreichen? Wie sieht das musikalische Angebot an Ihrer Schule aus (Musikunterricht, AGs, usw.)? Wenn es kein Musikangebot gibt, ist das kein Ausschlusskriterium! Bitte erklären Sie uns wie Sie ein neues musikalisches Angebot langfristig erhalten wollen. Wir freuen uns auch über kreative Beiträge der Schüler und Schülerinnen!

 


Hier geht's zur Facebook-Seite von Pop macht Schule. Weitere Infos unter popmachtschule@popakademie.de

 

Fotogalerien

Auszeichnungen

Landeslehrpreis

Im Rahmen eines Festakts im Neuen Schloss in Stuttgart wurde am 02. Dezember 2009 der Landeslehrpreis an die Popakademie Baden-Württemberg vergeben. Ausgezeichnet wurde ebenfalls das erfolgreiche Coaching-Modell Pop macht Schule. Aus den Händen von Prof. Dr. Peter Frankenberg, Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, haben die Popakademie-Mitarbeiter Heiko Wandler und Catherine Galliou den Preis entgegen genommen. Die Dankesrede hielt Axel Schwarz, Projektleiter von Pop macht Schule. Verbunden mit der Auszeichnung ist ein Fördergeld in Höhe von 50.000 Euro.


Ausgewählter Ort 2010

LandDerIdeen

Pop macht Schule ist „Ausgewählter Ort 2010“ im Land der Ideen. Damit ist das erfolgreiche Projekt Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank durchgeführt wird. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler rückt der Wettbewerb „Ausgewählte Orte“ in den Mittelpunkt, die die Zukunft Deutschlands aktiv gestalten. Als „Ausgewählter Ort“ ist die Pop macht Schule im Jahr 2010 Botschafter für das Land der Ideen und repräsentiert das Innovationspotenzial Deutschlands und entspricht damit auch der eigenen Botschaft: zukunftsorientiert, innovativ, kreativ und vielfältig.

                                                                                   

Pop macht Schule Buch
Das Buch zum Projekt

provisorischer Trennstrich

Kontakt:

Catherine Galliou
Galliou, Catherine
Managerin Internationalisierung
Tel: 0621 - 53 39 72 12
E-mail E-mail
 vCard